AGB


Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Geltung der AGB
Die Erbringung der Dienstleistungen der Heideperlen erfolgt auf Grundlage dieser Geschäftsbedingungen und gelten als angenommen sofern unserere Dienstleistungen in Anspruch und/oder in Auftrag gegeben, bzw. genehmigt worden sind.

2. Dienstleistungsangebote
Unsere Dienstleistungsangebote umfassen die unterstützenden und helfenden Tätigkeiten im Haushalt (Haushaltshilfe) die ausschliesslich das direkte Wohnumfeld privater Haushalte von hilfs- und pflegebedürftigen Personen betreffen und dazu dienen, diesen auf Grund ihrer Krankheit oder Einschränkung zu entlasten. Zudem bieten wir diesem Personenkreis auch Einkäufe & Erledigungen sowie unterstützende Hilfe bei Behördenangelegenheiten an.

3. Leistungsabgrenzungen
Wir sind kein Pflegedienst und leisten keine pflegerisch-medizinische Versorgung, ebenfalls sind wir kein gewerblicher Personentransport. Falls ein Mitarbeiter den Auftraggeber oder eine andere Person im Zusammenhang mit dem Auftrag dennoch in seinem PKW mitnimmt, so ist dies ausdrücklich nicht Bestandteil der Dienstleistung, sondern es handelt sich dann dabei um eine persönliche Gefälligkeitsfahrt.

Wir bieten keine gewerbliche Gebäudereinigung, keine Endreinigungen,  keine Grundreinigungen, keine Unterhaltsreinigung, keine handwerklichen Tätigkeiten oder Gartenarbeit an. Ebenso bieten wir keine professionelle Fensterreinigung an.

Sollten Sie diese Sonderaufgaben wünschen, müssten diese durch Zusatzanbieter ergänzt werden.

4. Mindestbuchung / Fahrtzeiten
Unsere Mindestbuchungszeit beträgt 2 Stunden je Einsatz. Sollten mehre Einsätze an einem Tag erfolgen beträgt die Mindestbuchungszeit je Einsatz ebenfalls 2 Stunden. Über die Mindestbuchungszeit hinaus, erfolgt die Abrechnung im Vierstelstundentakt. Fahrtzeiten im Auftrag des Kunden für Besorgung, Erledigungen, Begleitungen und zum Einsatzort des Kunden werden voll berechnet.

5. Auftragserteilung / Vertragsdauer
Der Auftrag gilt von uns als angenommen wenn wir mit den Dienstleistungen beginnen. Sowohl der Auftraggeber, als auch der Auftragnehmer, kann jederzeit ohne Angabe von Gründen die Dienstleistung nach einem begonnen Einsatz einstellen oder abbestellen.  Eine Kündigungsfrist oder eine weitere zeitliche Vertragsbindung gibt es nicht.

6. Abtretung 45b SGB XI / 39 SGB XI / Abrechnungsunterlagen
Wünscht der Auftraggeber, dass wir direkt mit seiner  Pflegekasse abrechnen, hat sich dieser zum Ende eines jeden Quartales bei seiner Pflegekasse über sein vorhandes Budget zu erkundigen und uns dieses nach Absprache mitzuteilen. Dieses ermöglicht dem Aufttraggeber seine Ausgaben für beispielsweise den Einsatz eines Pflegedienstes, der Tagespflege, der Kurzzeitpflege oder einem hauswirtschaftlichen Dienst besser zu koordinieren und seine Ausgaben im Überblick zu behalten. Auf einmaliger schriftlicher Mitteilung des Auftraggebers, erhält dieser eine monatliche Übersicht seiner Abrechnungsunterlagen.

7. Sollte eine der oben genannten Bedingungen nichtig sein oder werden, behalten die übrigen Bestimmungen ihre Gültigkeit.

Stand der AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) ist 17.07.17